Aktion "Clever für's Klima" in der Kita "In der Aue" gestartet

Veröffentlicht am: 22.04.2021

Clever_fürs_Klima_Auftakt (30) "Umweltschutz geht uns alle an. Darum haben wir uns entschieden, bereits die Kleinsten in unserer Gesellschaft damit vertraut zu machen", so Bürgermeister Manfred Ludewig beim Start der Aktion "Clever für's Klima", einem Projekt der Energieagentur "Energie 2000 e.V.".

"Jeder von uns kann etwas bewegen. Gerade deshalb ist es wichtig, dass wir auch schon die Jüngsten auf diesem wichtigen Weg mitnehmen und einbinden", so Ludewig weiter.

Nachdem bereits der Landkreis und 6 Kommunen mit 33 Kindertagesstätten und die Schulen im Landkreis aktiv am Projekt teilnehmen, begann heute in Vellmar die zweite Projektphase. Neben der Ahnestadt beteiligen sich auch Hofgeismar, Kaufungen und Zierenberg an dem vom Bundesministerium für Unwelt (BMU) geförderten Projekt. Umgesetzt und durchgeführt wird die Aktion von der Energieagentur "Energie 2000 e.V.". Vellmar stellt sich den Herausforderungen, die sich aus dem Klimawandel für uns alle ergeben. 

Ziel von "Clever für's Klima" ist die nachhaltige Reduzierung des Energieverbrauchs in den Kitas um mindestens 10 Prozent. "Von jeder Einrichtung wird der Energieverbrauch ermittelt und erzielte Einsparungen errechnet", so Manfred Schaub, Geschäftsführer der Energieagentur. "Ein Viertel der eingesparten Energiekosten werden als Prämie wieder an die Kita ausgeschüttet", so Schaub weiter. "Ein toller Anreiz", findet auch Bürgermeister Manfred Ludewig, der von dieser Aktion sehr beeindruckt ist.

Britta Hartmann-Barth von der Energieagentur übergab die Boxen mit dem Experimentiermaterial an die Leiterin der Kita Daniela Frost und deren Stellvertreter Robin Kiebach. Frost und Kiebach freuen sich sehr, dass ihre Kita bei der Aktion mitmachen kann. Kiebach, der sobald es die Corona-Pandemie wieder zulässt, für die Experimente verantwortlich sein wird, hat schon viele Ideen, wie man den Kindern den sparsamen Umgang mit Ressourcen spielerisch beibringen kann. "Sobald wir wieder dürfen, legen wir damit in der gesamten Kita richtig los", so Kiebach.

Bürgermeister Manfred Ludewig erklärte, dass die Stadt Vellmar bereits sehr viel für den Klima- und Umweltschutz tut und Energie einspart, wo es möglich ist. "Das betrifft nicht nur die Kitas, sondern alle Bereiche der Stadt", so der Bürgermeister. 

"Mit unserem Angebot für Kinder und Fachkräfte möchten wir die Kitas unterstützen, mit der Energie achtsam umzugehen und die Kinder dabei zu begleiten, sich diesen Teil der Welt zu erschließen", so Hartmann-Barth von der Energieagentur. Unterstützung zum Energiesparen bekommt das Betriebspersonal der Kitas auch in technischen Fragen. Durch Analyse der vorhandenen Gegebenheiten und dem Einsatz von Messtechniken wird das Personal geschult und in den Prozess eingebunden. So lassen sich Energieeinsparungen nachhaltig sichern und auch auf andere kommunale Gebäude übertragen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.cleverfürsklima.de 

Clever_fürs_Klima_Auftakt (16)
Start der Aktion "Clever für's Klima" in der Kita "In der Aue": Kita-Leiterin Daniela Frost, Robin Kiebach (stellv. Leiter), Britta Hartmann-Barth (Energieagentur "Energie 2000 e.V."), Bürgermeister Manfred Ludewig und Liane Schulz-Reichert (Pädagogische Leiterin).

Clever_fürs_Klima_Auftakt (29)
Freuen sich auf die Aktion "Clever für's Klima": Daniela Frost und Robin Kiebach von der Kita "In der Aue". (Fotos: Stadt Vellmar)